Elternworkshop

Eine Auszeit für Eltern mit einem Erlebnispartner

unser Eltern-Workshop


Betrachten wir die Gegenwart, leben wir in Zeiten, die von herausfordernden Entwicklungen und in weiten Teilen unserer Gesellschaft von „Auf-sich-allein-gestellt-Sein“ geprägt ist. In den letzten Jahrzehnten hat es sich geschichtlich entwickelt, dass man in den nord-westeuropäischen Ländern das Model der „Ich-Familie“ lebt. Von daher ist zu beobachten, dass es an vielen Orten an einem gemeinsinnlichen Austausch über die elterliche Aufgaben und Pflichten von Mensch zu Mensch mangelt.


In der heutigen Zeit Elternschaft zu leben - mit all den berechtigten und unberechtigten Erwartungen – ist von täglichen Herausforderungen und Mühen geprägt.


Im Verlauf meiner beratenden Tätigkeit habe ich viele Eltern treffen dürfen, die allesamt nach dem „richtigen“ Weg und nach Orientierung im erzieherischen Umgang mit ihren Kindern suchen.


In den Buchläden finden sich ja Mengen pädagogischer Ratgeber, die das eine Kluge oder das andere Verwirrende sagen. Wie kann ich nun für mich als Eltern herausfinden, was der für mich und meine Kinder der passende Weg ist? Wo finde ich Anstöße? Und geht es nicht um liebevolle Führung in der Familie?


Hier setzt die Idee an, ein anderes Lebewesen zu „Wort“ kommen zu lassen. Ein Lebewesen, das IN DER Herde lebt und somit sozial geprägt ist, das seinem Umfeld und seiner Umgebung gegenüber immer aufmerksam ist und sein Gegenüber verhaltensmäßig und gefühlsorientiert spiegelt.

Es ist der Erlebnispartner - PFERD!

In der Begegnung und der Bewegung mit dem Pferd am Boden und mit anderen Eltern haben Sie Raum, sich über ihre Elternschaft Gedanken zu machen, sich auszutauschen und sich von den Erlebnissen inspirieren zu lassen.

Welche Erlebnisse erwarten Sie?

  • Die Präsenz des Pferdes
  • Das Verhalten des Pferdes erkennen
  • Miteinander einen Weg finden
  • Klarheit und Sicherheit im Umgang mit dem Pferd erleben
  • Die unmittelbare Wirkung des eigenen Handelns erspüren
  • Rücksichtnahme und Absprache – eine Form der eindeutigen, nonverbalen Kommunikation
  • Körpersprache, Signale wahrnehmen
  • Lösungswege finden und Aufgaben bewältigen
  • Übertragung der Erlebnisse auf das eigene elterliche Verhalten

Welche Rahmenbedingen sind zu beachten?

  • Keine Pferdehaarallergie
  • Festes Schuhwerk
  • Kleidung am Wetter angepasst
  • Erfahrung mit dem Pferd nicht erforderlich
  • Es wird nicht auf dem Pferd geritten

Dies alles findet in entspannter „Lern“atmosphäre statt.  

Unter Leitung von: 

Ute Fingerle Leitung Therapeutisches Reiten Gut Aufeld, Dipl. Reitpädagogin.

Jörg Reydt M.A. Integrativer Lerntherapeut FiL, Trainerassistent im Pferdesport FN

Veranstaltungsort:

Gut Aufeld - Reittherapiezentrum der Lebenshilfe der Region 10 GmbH

Aufeldstraße 26

85051 Ingolstadt-Hagau

Zeit: jeweils 15.30 Uhr – 18.30 Uhr

Termine: 20.07. und 27.07.2016

Max. TN: 10

Preis: 60,00 €/TN

Anmeldungen und Informationen unter:

E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Tel.: 0841 99 35 19 55

Joomla templates by Joomlashine